IIOT - INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS

FUSION IoT ··· IOT – INTERNET OF THINGS ··· IIOT – INDUSTRIAL INTERNET OF THINGS

Durch Industrial Internet of Things entstehen bahnbrechende neue Möglichkeiten, um Produktionsabläufe effizienter zu gestalten und gleichzeitig Kosten einzusparen. Mittels selbstlernender Systeme werden Prozesse zuverlässig gesteuert und überwacht – Und das weit über die klassische Interaktion zwischen Mensch und Maschine hinaus.  

Mit dem Ziel die betriebliche Effizienz zu erhöhen ist IIOT durch Machine-to-Machine- Kommunikation in zahlreichen Branchen einsetzbar.

Was bedeutet IIoT?

IIoT steht für “Industrial Internet of Things”. Der Begriff ist eine Weiterentwicklung des eigentlichen Begriffs “Internet of Things” (IoT). Das Internet of Things widmet sich demnach der Sicht der Verbraucher und der Vernetzung von Konsumgütern mit dem Internet. Dabei steht die Alltagserleichterung, z.B. durch Smart Home Systeme im Vordergrund. 

Die Vorteile entdeckt auch die Industrie, wodurch sich das Industrial IoT entwickelte. Hier wird das Unternehmen aus industrieller und betriebswirtschaftlicher Sicht betrachtet. Umgesetzt wird IIOT durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz und smarten Technologien. Diese ermöglichen die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine sowie die Machine-to-Machine-Kommunikation. 

Smart-Factory

Die Möglichkeiten des Industrial Internet of Things

Die Möglichkeiten von IIOT sind nahezu Grenzenlos. Egal ob im Gesundheitswesen, dem Produktionswesen oder der Logistik – überall finden sich Einsatzmöglichkeiten für intelligente Systeme. Ziel ist es Produktionsabläufe zu optimieren und effizienter zu gestalten. Dabei stehen Qualitätsverbesserung, schnellere Abläufe sowie Kosteneinsparpotenziale im Vordergrund.

Entdecken Sie die Möglichkeiten für IIOT in Ihrer Branche: 

Anwendungsgebiete des IIoT

Die Anwendungsgebiete des Industrial Internet of Things sind vielseitig. Einerseits lassen sich Herstellungsprozesse beschleunigen, andererseits wird zum Beispiel die Behandlung von Patienten genauer. Dabei stehen die Möglichkeiten des Internet of Things erst am Anfang.

Die aktuellen Entwicklungen lassen darauf schließen, dass das Potenzial des Internet of Things die Arbeitswelt vor völlig neue Herausforderungen stellen wird. Neben Kosteneinsparungen, der Qualitätsverbesserung und dem optimiertem Einsatz von Ressourcen darf der Schutz der persönlichen Daten sowie vor Angriffen und Manipulationen nicht außer Acht gelassen werden.

IoT Sicherheit

Smarte Geräte stehen dauerhaft im Austausch von hochsensiblen Daten. Hacker haben ein großes Interesse an diesen Informationen. Um Datenmissbrauch und Angriffe zu vermeiden bietet die IoT Sicherheit Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. Smarte Technologien machen es möglich Schwachstellen zu erkennen und gegebenenfalls Geräte von der Netzverbindung zu trennen. Darüber hinaus bietet der Einsatz von SIM Karten einen größeren Schutz durch sichere Authentifizierungs-Maßnahmen.

IoT Produktion

Die Produktion ist in Sachen Internet of Things schon weit fortgeschritten. Gerade die Automobilbranche nimmt die Möglichkeiten bereits wahr und setzt vermehrt Roboter in ihren Prozessstrecken ein. Diese kommunizieren untereinander und senden Fehler an die zentrale Leitstelle. Somit ist menschliches Handeln nur noch bedingt notwendig, was Arbeitsprozesse künftig verändern wird. Durch die Digitalisierung entsteht eine neue Art der Arbeit, bei der Mensch und Maschine vermehrt kommunizieren. Dem widmet sich der Forschungsbereich “Social Manufacturing”.

IIoT für die Energie 4.0

Mit der Energie 4.0 wird die digitale Energiewende beschrieben, durch die Smart Home Systeme, Blockchain und Smart Cities realisiert werden können. Durch intelligente Stromnetze, sogenannte Smart Grids, wird die Echtzeitsteuerung von Energie, deren Erzeugung und Verbrauch ermöglicht und dadurch der sparsame und effiziente Einsatz von Energie realisiert. So werden Stromnetze optimal gesteuert sowie die Kommunikation zwischen Energieerzeugern, dem Energiespeicher und dem Verbraucher ermöglicht.

Dies bietet auch große Einsparpotenziale für Gewerbe, Industrie und Handel. So wie die Spülmaschine oder die Heizung automatisiert gesteuert werden kann, ist dies auch in der Industrie mit der Steuerung von Fertigungsanlagen oder in der Elektromobilität umsetzbar.

Gebäudeautomatisierung

Durch die Installation von Feldgeräten können Prozesse innerhalb einer Immobilie automatisiert werden. Dabei regeln, optimieren, überwachen und steuern die smarten Technologien sämtliche Aktionen innerhalb eines Gebäudes. So können Hausmeistertätigkeiten automatisiert, das Gebäude vor Einbrüchen und Bränden geschützt oder aber einfach nur die Raumtemperatur angepasst und Jalousien runtergelassen werden. 

IIoT in der Logistik 4.0

Die Logistik 4.0 bewirkt, dass Zuliefer- und Versandkette transparenter gestaltet und das Supply Chain Management sowie Waren- und Informationsflüsse verbessert werden können. Logistische Prozesse werden so dezentral in Echtzeit gesteuert, was wiederum zu einem geringen Administrationsaufwand und der Steigerung der Produktivität führt.

IIoT im Verkehr 4.0

Mit den Transportmöglichkeiten für Güter und Menschen beschäftigt sich der Verkehr 4.0. Ziel ist es eine benutzerfreundliche Infrastruktur zu entwickeln sowie die CO2 Emissionen zu senken und Staus und Wartezeiten zu umgehen bzw. zu minimieren. Autonomes Fahren, Drohnen und Co. werden bald zum Standard des neuen Verkehrswesens. Dabei entscheiden smarte Technologien, auf Basis von selbstlernenden Netzen, über optimale Wegstrecken und werten Gefahrensituationen oder das Verkehrsaufkommen in Echtzeit aus.

IIoT in der Industrie 4.0

Industrie 4.0 schafft neue Wege und Technologien um effizientere Maschinenlaufzeiten und Prozessoptimierung zu realisieren. Dabei stellt der Datenaustausch einen entscheidenden Faktor für die Entwicklung von Prozessen dar. Erhöhte Produktivität, Flexibilität, Kostensenkung durch Ressourcen Einsparungen und den optimalen Einsatz dieser, sind nur einige der vielen Vorteile der Industrie 4.0.

IIoT im Gesundheitswesen 4.0

Dank der Digitalisierung der Gesundheitsbranche werden zahlreiche Technologien geschaffen, die bessere Diagnosen und individuelle Behandlungen ermöglichen oder der Vorsorge und Verwaltung dienen. Darüber hinaus beschreibt das Gesundheitswesen 4.0 die Vernetzung der medizinischen Versorgung auf allen Ebenen von Informations- und Kommunikationstechnik.

Innovationsmanagement

Im Innovationsmanagement werden Ideen entwickelt und ausgearbeitet, durch die neue Produkte, Leistungen und Geschäftsmodelle entstehen, aber auch bestehende Prozesse und Strukturen optimiert werden. Gerade in Zeiten der Industrie 4.0 und dem daraus entstandenen “Industrial Internet of Things” besteht hier weitreichendes, ungenutztes Potenzial. Wettbewerbsvorteile, die Marktführerschaft, eine höhere Auslastung von Maschinen und Kostensenkung sind nur wenige Vorteile der Innovationsentwicklung.

Smart Factory

Smart Factory stellt die intelligente Fabrik der Zukunft dar. Dahinter befindet sich ein Forschungsprojekt der Bundesregierung. Ziel ist es eine Strategie zu entwickeln mit der Fertigungsanlagen und Logistiksysteme automatisiert werden können. Maschinen, Geräte und Transportmittel organisieren und koordinieren Prozesse dabei eigenständig und ohne menschliches Zutun.

Sie haben Interesse an den Möglichkeiten des Industrial Internet of Things und möchten mehr über das Optimierungspotenzial in Ihrem Unternehmen erfahren? Unser Serviceteam nimmt sich gern Zeit für Sie und beantworten Ihre Fragen!

Ihr Kontakt zu uns




Ich möchte zurückgerufen werden. JaNein

Ihr Ansprechpartner

Florian Sonntag

Leiter Projektmanagement Vertrieb

0800 - 9900909

support@fusion-iot.de