M2M GEBÄUDETECHNIK
SMARTE VERWALTUNG VON GEBÄUDEN

FUSION IoT ··· M2M ANWENDUNGEN ··· M2M IN DER GEBÄUDETECHNIK

Machine-to-Machine-Kommunikation kann für zahlreiche Wirtschaftssektoren nützlich sein. In dem Moment, wo die automatisierte Daten- bzw. Informationsübertragung zwischen Geräten und Maschinen erforderlich ist, spielt die moderne Technologie eine Rolle. So auch bei der Automatisierung von Gebäuden, bei der M2M-Lösungen vor allem geringeren Wartungsaufwand und Kostensenkungen versprechen.

Wie macht sich die Gebäudetechnik M2M-Kommunikation zunutze?

Was genau versteht man unter automatisierter Kommunikation zwischen Maschinen? Wird von der sogenannten Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M-Kommunikation) gesprochen, ist damit ein intelligenter Datenaustausch zwischen Geräten, Robotern, Fahrzeugen, Maschinen oder kompletten Anlagen gemeint.

Dabei werden Informationen zwischen den Komponenten selbst aber auch über Verwaltungsstellen, Datenbanken, Endgeräten oder Servern hinweg ausgetauscht. Innerhalb des Prozesses ist kein menschliches Zutun notwendig und wird nur über Schnittstellen für Notfälle gewährleistet. 

M2M-Gebaeudeautomatisierung

Die Vorteile für M2M in der Gebäudetechnik

Vor allem bei der Automatisierung von Gebäuden werden M2M-Lösungen immer wichtiger. Der Fernzugriff sowie die entsprechende Steuerung wird anhand der smarten Systeme möglich und bietet aufgrund dessen zahlreiche Optimierungspotentiale. Im Fokus steht die effiziente und ressourcenschonende Verwaltung von Immobilien mithilfe von Sensoren, die beispielsweise Heizungen, Klimaanlagen, Licht, Überwachungsanlagen und vieles mehr automatisiert steuern. 

  • geringerer Wartungsaufwand
  • Fernsteuerung von Systemen
  • Kostensenkung in vielen Bereichen
  • Energieoptimierung durch intelligente Steuerung
  • erhöhte Flexibilität im Management
  • automatische Überwachung

M2M Gebäudetechnik in der Praxis

Die autonome Kommunikation zwischen Maschinen findet in der Industrie schon lange Anwendung. Vor allem im Produktionswesen hilft sie bei der effizienten Steuerung von Fertigungsprozessen.

Aber auch für das Fuhrparkmanagement sind spezielle M2M-Lösungen enorm wichtig, um Fahrzeuge und Lieferungen zu tracken, bestmögliche Routenpläne zu entwickeln sowie in Echtzeit auf Vorkommnisse zu reagieren. Mittlerweile hat sich diese Technologie auch für Gebäude etabliert und findet dort ideale Anwendungsgebiete. 

Smart Services und Telemetrie

Die externe und zentrale Steuerung von Gebäuden wird immer wichtiger. Für Privatpersonen bieten bereits Smart Home Anwendungen zahlreiche Möglichkeiten, die zukünftig auch für Bürogebäude, Firmenanlagen oder ganze Stadtteile ermöglicht werden. Denn nur mit intelligenten Technologien ist es möglich, das Gebäude-Management zu revolutionieren und zu dezentralisieren.

Durch Smart Services soll ein Lebensraum für Menschen geschaffen werden, der mit seinen Nutzern interagiert, Systeme automatisch steuert und aus Erfahrungen lernt. Ziel ist es, wirtschaftlichere Immobilien zu schaffen, deren Komfort, Effizienz sowie Sicherheit den derzeitigen überlegen ist. Möglich wird dies durch gezielte Datenkontrolle und -auswertung: Die sogenannte Telemetrie.

Dabei werden Messwerte an einem bestimmten Ort durch Sensoren erhoben und an eine zentrale Stelle weitergeleitet. Anschließend werden diese Daten gesammelt, aufgezeichnet und bei Bedarf direkt ausgewertet. Für die M2M Gebäudetechnik wird anhand der zur Verfügung stehenden Informationen automatisch eine Maßnahme ausgesteuert, die auf die jeweilige Situation im Gebäude reagiert. 

Ein weiterer Aspekt der Gebäudetechnik ist die Sicherung und Überwachung in Falle von Einbrüchen, Vandalismus oder im Brandfall. Hier ist eine Echtzeit-Kommunikation mit der zentralen Verwaltungsstelle unabdinglich, die sofort mit entsprechenden Maßnahmen reagiert. Größere Schäden können so verhindert werden. 

Fernwartungsdienste für Immobilien

Der Zugriff auf Immobilien aus der Ferne spielt im Rahmen der M2M Gebäudetechnik eine zentrale Rolle. Automatisierungssysteme dienen dazu relevante Geräte und Komponenten clever zu steuern sowie eine automatische Weitergabe von Meldungen und Auffälligkeiten an das entsprechende Kontrollzentrum zu ermöglichen.

Ein klassisches Anwendungsbeispiel für die automatische Steuerung von Immobilien ist die Regelung von Licht und Temperatur, da sich bei diesen Kennzahlen hohe Einsparungspotentiale umsetzen lassen. 

Möchten Sie Ihre Immobilien oder Fabrikanlagen auch aus der Ferne steuern und wichtige Sicherheitsmaßnahmen automatisiert ablaufen lassen? Dann sind Sie mit M2M-Lösungen gewiss auf dem richtigen Weg. Gern beraten wir Sie unverbindlich zu den möglichen Anwendungsgebieten der Gebäudetechnik!

M2M Gebäudetechnik: Funknetze für die Kommunikation

Um die flexible Kommunikation zwischen Geräten, Anlagen, Robotern und Leitstellen zu gewährleisten, kommen unterschiedliche Funktechnologien infrage. Bei der Gebäudetechnik zahlt sich vor allem die Verwendung des Mobilfunks aus, für den spezielle SIM-Karten zur Verfügung stehen.

Diese ermöglichen einen Datenaustausch, unabhängig davon, wo sich Ihre Immobilie sowie die dazugehörige Verwaltungsstelle befindet.

Möglichkeiten mit IoT-SIM-Karten

Möchten Sie Ihr Gebäude aus der Ferne steuern, spielt vor allem die Unabhängigkeit sowie Flexibilität eine große Rolle. Relevante Ereignisse müssen in Echtzeit abgebildet werden, damit direkt darauf reagiert werden kann. In diesem Falle sind die IoT-SIM-Karten von enormer Bedeutung: Sie funktionieren nicht nur in einem, sondern bei Bedarf auch in mehreren bzw. allen vorhandenen Mobilfunknetzen eines Landes. Trotzdem benötigen Sie nur eine einzige SIM-Karte, die sich automatisch das leistungsstärkste Netz auswählt und dadurch jederzeit den Kontakt zwischen Gebäude und Zentrale sichert.

M2M SIM Karte

Mit M2M-Kommunikation und der Verwendung spezieller SIM-Karten lässt sich die Gebäudetechnik zentral und automatisiert steuern. Informieren Sie sich jetzt, wie Sie Kosten einsparen können und der bisherige Wartungsaufwand gesenkt werden kann!

Ihr Kontakt zu uns




Ich möchte zurückgerufen werden. JaNein

Ihr Ansprechpartner

Florian Sonntag

Leiter Projektmanagement Vertrieb

0800 - 9900909

support@fusion-iot.de