M2M SICHERHEITSTECHNIK
MODERNE ÜBERWACHUNGSTECHNOLOGIEN

FUSION IoT ··· M2M ANWENDUNGEN ··· M2M IN DER SICHERHEITSTECHNIK

Intelligente Sicherheitssysteme realisieren heutzutage zahlreiche Anwendungen, die unerwünschte Ereignisse in Gebäuden mithilfe von Sensoren automatisch überwachen und diese bei Bedarf melden. Der Schlüssel für die Übertragung der Daten ist hierbei Machine-to-Machine Kommunikation, die eine automatisierte Informationsübertragung zwischen Geräten ermöglicht.

Machine-to-Machine Kommunikation als Überwachungstechnik

Moderne Kommunikationsmechanismen stützen sich immer mehr auf den eigenständigen Informationsaustausch zwischen Maschinen untereinander. Im Rahmen der Industrie 4.0 spricht man dabei von Machine-to-Machine Kommunikation (M2M-Kommunikation).

Die Datenübertragung kann unter anderem von Robotern, Fahrzeuge, komplette Anlagen oder Servern, Endgeräten sowie zentralen Leitstellen ausgehen. Häufig laufen sämtliche Prozesse ohne jegliches Zutun des Menschen ab, in einigen Fällen sind aber Schnittstellen sinnvoll, um das Eingreifen oder Reagieren auf bestimmte Situationen zu ermöglichen.

m2m-security

Vorteile von M2M für die Sicherheitstechnik

Kommt es zu sicherheitsrelevanten Situationen – beispielsweise im Brandfall, bei Unfällen oder Einbrüchen – ist unverzügliches Reagieren elementar. Auch Videoüberwachungen helfen in Versicherungsfällen häufig bei der Darstellung von Tatsachen. Durch die automatisierte Kommunikation zwischen Sensoren, Geräten und Leitstellen, ist die Informationsübertragung deutlich schneller und erfolgt in Echtzeit. Dies birgt vor allem für die Sicherheits- und Überwachungstechnik zahlreiche Vorteile.

  • Beweissicherung in Versicherungsfällen
  • Rationalisierung von Arbeitsabläufen
  • Fernwartung für Immobilien und Anlagen
  • erhöhte Flexibilität des Sicherheitsmanagements
  • schnelle und direkte Hilfe 
  • Geringerer Wartungsaufwand und Kostenreduktion

Wie kann M2M Sicherheitstechnik angewendet werden?

In zahlreichen Branchen kommen bereits M2M-Lösungen zum Einsatz und sorgen für effizientere Abläufe. Zumeist steht die Steigerung der Produktivität sowie Wirtschaftlichkeit im Fokus der Etablierung smarter Systeme.

Mit Machine-to-Machine-Kommunikation lassen sich aber nicht nur Prozesse optimieren, auch die Sicherheit kann positiv beeinflusst werden. Dazu zählen beispielsweise intelligente Notrufsysteme aber auch spezielle Überwachungstechniken.

Fernwartung von Gebäuden

Die Fernwartung von Immobilien und Anlagen spielt vor allem für die Gebäudeautomatisierung eine große Rolle. Dabei kann auf zahlreiche Geräte, wie Heizungen oder Klimaanlagen, von der Ferne zugegriffen werden. Auch für die Sicherheitstechnik von Gebäuden bietet die M2M-Technologie praktische Implikationen. Speziell für Produktionsanlagen sind intelligente Warnsysteme, für die niemand vor Ort sein muss, ideal. Sie übermitteln beispielsweise Störmeldungen oder Alarmierungen bei Änderungen von Betriebszuständen.

M2M-Gebaeudeautomatisierung

Zusätzlich dazu erheben sie Daten, die bei Über- oder Unterschreitung von Messwerten eine Information an die zentrale Leitstelle senden worauf das dortige System oder ein Mitarbeiter direkt reagieren kann.

Trotzdem werden durch die Fernüberwachung Kosten eingespart, weil die personelle Beobachtung von Maschinen, Anlagen oder Geräten sowie kompletten Gebäudekomplexen nicht mehr notwendig ist, sondern durch die moderne Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten erfolgt. Außerdem sinkt der Wartungsaufwand, weil zahlreiche Daten an Geräten und Maschinen erhoben werden, die Hinweise auf Reparaturen oder kleinste Änderungen ein direktes Eingreifen ermöglichen.

Informieren Sie sich jetzt über mögliche Varianten, die Ihre Gebäude oder Produktionsanlagen in Zukunft noch sicherer machen. Gern beraten wir Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch!

Funknetze als Basis für M2M Sicherheitstechnik

Grundsätzlich stehen für M2M-Kommunikation verschiedene Funktechnologien zur Verfügung. Am wichtigsten ist jedoch das Mobilfunknetz für die intelligente Datenübertragung zwischen Geräten in Gebäuden und zentralen Leitstellen.

Mithilfe von IoT-SIM-Karten, die in den jeweiligen Komponenten integriert sind, wird auf das mobile Netz zugegriffen, wodurch eine ortsunabhängige Informationsübertragung gewährleistet wird. IoT steht im Zusammenhang mit M2M-Lösungen für Internet of Things und beschreibt die Grundlage für Datenübertragungen zwischen Maschinen. 

Warum sind SIM-Karten so sinnvoll für M2M Überwachungstechnik?

Die kabellose Kommunikation zwischen Maschinen bietet nicht nur den Vorteil, dass keine aufwendigen Installationen vorgenommen werden müssen: Vielmehr ist die M2M Sicherheitstechnik auch an abgelegenen Orten oder Gebäudeteilen anwendbar, an denen andere Funktechnik nicht zur Verfügung steht.

Die speziellen SIM-Karten funktionieren dabei nicht nur in einem, sondern in mehreren bzw. allen vorhandenen Mobilfunknetzen eines Landes. Dadurch können Sie sich jederzeit darauf verlassen, dass Ihre Sicherheitstechnik auch mit der Leitstelle verbunden ist und im Zweifel sofort ein Alarmsignal sowie die entsprechenden automatisierten Reaktionen auslöst.

M2M SIM Karte

Sie haben Interesse an intelligenter M2M-Kommunikation mit SIM-Karten für Ihre Überwachungssysteme? Dann sichern Sie sich jetzt ein erstes Beratungsgespräch!

Ihr Kontakt zu uns




    Ich möchte zurückgerufen werden. JaNein

    Ihr Ansprechpartner

    Florian Sonntag

    Leiter Projektmanagement Vertrieb

    0800 - 9900909

    support@fusion-iot.de