NATIONAL ROAMING

FUSION IoT ··· M2M SIM-KARTEN ··· NATIONAL ROAMING

IoT-SIM-Karten funktionieren nicht nur in einem, sondern bei Bedarf in mehreren oder in allen vorhandenen Mobilfunknetzen eines Landes.

Besondere Vorteile der IoT-SIM-Karten

Welche besonderen Vorteile haben IoT-SIM-Karten, die sich in alle verfügbaren Netze einbuchen können, gegenüber SIM-Karten eines nationalen Netzbetreibers?

  • Für alle Netze ist nur eine SIM-Karte notwendig.
  • Aufwand für Versand / Logistik und dem gesamten SIM-Karten-Management ist erheblich reduziert.
  • Das Datenpooling kann über alle Netze genutzt werden.
  • Optimale Netzabdeckung und -verfügbarkeit ist sichergestellt, je nach Anforderung – für ein Land, Nachbarländer, individuelle Ländergruppen oder ganze Regionen, bspw. innerhalb der EU.
M2M SIM Karte

Über das sogenannte Roaming wird realisiert, dass Fremdnetze genutzt werden können. Normale nationale SIM-Karten eines Netzbetreibers haben im Heimatland keine Möglichkeit zu roamen, sprich sich in andere Netze einbuchen zu können. Das bedeutet, es werden SIM-Karten benötigt, die in einem anderen Land registriert sind.

Mit National Roaming greift nun das Leistungsmerkmal dieser speziellen IoT-SIM-Karten, mehrere oder sogar alle verfügbaren Mobilfunknetze eines Landes nutzen zu können.

National Roaming & automatische Netzwahl

IoT-SIM-Karten, die immer und automatisch das jeweilige stärkste Netz (Signalstärke) wählen, haben weitere signifikante Vorteile. Für viele Anforderungen und Anwendungen, insbesondere bei stationärem Einsatz, gewährleisten diese SIM-Karten:

  • Beste Netzverfügbarkeit – optimal für den Standort bzw. Einsatzbereich passend.
  • Höchstmögliche Verbindungsqualität.
  • Optimierter Stromverbrauch der Geräte bzw. Hardware – Senden & Datenaustausch mit geringerer Leistung.
  • Kurze Einbuchungszeiten.

Stärkstes Netz oder bestimmtes Netz?

Welches Roaming-Verhalten die SIM-Karte bzw. Vorgehen zur automatischen Netzwahl zeigt, legt der Netzbetreiber fest.

Steered Roaming (gesteuertes Roaming)

Hier wird eine definierte Liste an präferierten Roaming-Netzen oder -Partnern hinterlegt. Damit wird gesteuert, mit welchen Netzen sich eine SIM-Karte bevorzugt verbinden soll.

Kann sich nicht in das erste bevorzugte Netz eingewählt werden, sucht sich die SIM-Karte das nächste Netz aus der Liste usw. Im Falle, dass die SIM-Karte nicht in einem bevorzugten Netz eingebucht ist, startet sie immer wieder den Versuch, in ein bevorzugtes Netz zu kommen.

Unsteered Roaming (ungesteuertes Roaming)

Ohne gesteuertes Roaming-Verhalten erfolgt das Einbuchen der IoT-SIM-Karten immer in das stärkste Netz.Dieses Einwahl-Verhalten ist im Normalfall bei Roaming-Karten von Netzbetreibern voreingestellt, die in einem Land kein eigenes Netz haben.

Wichtig zu wissen: Die Roaming-Karten von nationalen Netzbetreibern werden immer mit gesteuertem Roaming angeboten. Hintergrund ist die Sicherstellung einer möglichst hohen Nutzung im eigenen Netz.

Als zusätzliche Option für die Netzwahl bzw. -voreinstellung kann im Gerät bzw. der Hardware wo die IoT-SIM-Karte integriert ist, diese Netzpräferenz und somit das reguläre Roaming-Verhalten „ausgehebelt“ werden. Über die Software im Gerät ist die Festlegung / Voreinstellung eines bestimmten Netzes realisierbar. Wird diese Einstellung vorgenommen, bucht sich die SIM-Karte nur in das vorher definierte Netz ein. Je nach Konfiguration in der Hardware sucht sich die SIM-Karte bei Nichtverfügbarkeit des fest eingestellten Netzes ein anderes oder wählt sich gar nicht mehr ein.

Ihr Kontakt zu uns




    Ich möchte zurückgerufen werden. JaNein

    Ihr Ansprechpartner

    Florian Sonntag

    Leiter Projektmanagement Vertrieb

    0800 - 9900909

    support@fusion-iot.de