INNOVATIONSMANAGEMENT
IM INTERNET OF THINGS

Die Aufgabe des Innovationsmanagements ist es, Produkte, Leistungen oder Prozesse neu zu entwickeln bzw. bestehende zu optimieren. Die Basis dafür bieten Entwicklungen im Bereich der Industrie 4.0, dem “Internet of Things” sowie der Digitalisierung. Mithilfe dieser Grundlage, gilt es, zahlreiche Möglichkeiten und Ideen zu entwickeln, die dabei helfen Unternehmensstrategien langfristig auszubauen.

Was ist das Innovationsmanagement?

Das Innovationsmanagement ist Teil der Unternehmensentwicklung und dem strategischen Vorgehen für das Wachstum des Unternehmens. Aufgabe ist es Ideen auszuarbeiten, aus denen neue Produkte, Dienstleistungen, aber auch Prozesse und Strukturen entstehen.

Die Entwicklung kann dabei aus unterschiedlichen Perspektiven erfolgen: Die IoT Produktion beschäftigt sich einerseits damit wie Produkte für Kunden nutzerfreundlicher gemacht werden, aber auch wie sie besondere Bedürfnisse befriedigen können. Andererseits werden Prozessinnovationen entwickelt, die Prozesse effizienter gestalten sowie Möglichkeiten aufzeigen, um Kosten zu senken, die Sicherung der Qualität zu gewährleisten oder gar zu erhöhen.

Innovationen

Die Vorteile des Innovationsmanagements

Mit dem Innovationsmanagement wird der Blickwinkel auf die Lösung von Problemen gerichtet. Dabei kann sich die Innovation auf die Produkte, Leistungen sowie auf die Nutzung durch den Verbraucher beziehen, aber auch auf das Unternehmen selbst. In diesem Fall werden Ideen zur Verbesserung interner Prozessstrecken entwickelt. Diese werden strategisch ausgearbeitet, systematisch geplant und in den Markt eingeführt.

  • Entwicklung zukunftsfähiger Geschäftsmodelle
  • Generierung der Marktführerschaft
  • Optimierung von Prozessen, Leistungen und Produkten 
  • Erweiterung des strategischen Vorgehens

Anwendungsgebiete des Innovationsmanagements

Das Innovationsmanagement setzt bei der Ideenentwicklung an. Diese wird anschließend umgesetzt, getestet, in den Markt eingeführt und vertrieben und vermarktet. Dank der Digitalisierung und der Entwicklung der Industrie 4.0 ergeben sich unzählige Möglichkeiten für innovative Produkte oder die Optimierungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens. Dabei beschränken sich Innovationen auch nicht auf bestimmte Branchen oder Bereiche. 

Innovationsideen und Entwicklung

Bei der Durchführung des Innovationsmanagements gibt unterschiedliche Herangehensweisen. Ideen können im Hinblick auf neue Produkte und Leistungen sowie Geschäftsmodelle entstehen oder bestehende Systeme optimieren und weiterentwickeln.

Bestehende Produkte und Leistungen

Beim Innovationsmanagement von bereits bestehenden Produkten und Leistungen steht der Nutzer mit seinen Bedürfnissen im Vordergrund. Dadurch entwickelt sich bestenfalls ein Alleinstellungsmerkmal, um der Konkurrenz voraus zu sein bzw. sich von ihr abzugrenzen.

Sie möchten mehr über das Innovationsmanagement erfahren, eigene Ideen entwickeln oder diese erweitern? Unser Serviceteam nimmt sich gern Zeit für Sie und beantworten Ihre Fragen!

Finanzen-M2M

Einführung neuer Produkte und Geschäftsmodellen

Zwei weitere Möglichkeit des Innovationsmanagements entstehen durch die Entwicklung und Einführung neuer Produkte in den Markt bzw. die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen. Auch hier entsteht ein Wettbewerbsvorteil oder sogar die Marktführerschaft.

Innovationen für Abläufen und Strukturen

Dem gegenüber steht die Verbesserung von Prozessabläufen und Strukturen, um diese effizienter und kostengünstiger zu gestalten. Dieses Vorhaben ist durch den Begriff “Industrial Internet of Things” (IIOT) geprägt worden. Durch die Digitalisierung und der Industrie 4.0 bieten sich zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten im Bereich Machine-to-Machine-Kommunikation. Dadurch wird genaueres Arbeiten möglich, die Fehleranfälligkeit sinkt und Human Ressources können effektiver eingesetzt werden.

Innovationscontrolling

Die Entwicklung von Innovationen wird in vier Phasen unterteilt: Ideenfindung, Konzeption, Lösungsentwicklung und Markteinführung. Dieses Vorgehen wird auch als Modell des Innovationsprozesses bezeichnet.

Zunächst wird ein Brainstorming durchgeführt, um sämtliche Probleme, Lösungen und Ideen zu sammeln, die sich als umsetzbar erweisen und rentabel erscheinen. Anschließend wird ein Konzept ausgearbeitet, welches das strategische Vorgehen auch für den Vertrieb, das Marketing und die Markteinführung aufzeigt. Wird dieses als sinnvoll bewertet wird an einer Lösung und dessen Umsetzung gearbeitet. Anschließend muss es gründlich getestet werden und mittels Marketing- und Vertriebsmaßnahmen in den Markt eingeführt werden. Darüber hinaus werden regelmäßig Kennzahlen analysiert und Auswertungen erstellt.

Innovationen dank Machine-to-Machine Kommunikation

Zahlreiche Innovationen entstehen derzeit dank künstlicher Intelligenz und Machine-to-Machine Kommunikation. Wir haben eine smarte Technologie entwickelt, die mit SIM Karten arbeiten, die in Endgeräte eingebaut werden. Dadurch können Maschinen miteinander kommunizieren, in Echtzeit Daten messen und Probleme schnellstmöglich an eine Leitstelle übermitteln. Das ermöglicht es Industrien ihre Prozesse zu automatisieren und deutlich effektiver zu gestalten.

M2M SIM Karte

Möchten Sie mehr über unsere modernen Technologien erfahren, die Innovation anregen? Dann stellen Sie uns jetzt eine unverbindliche Anfrage!

Ihr Kontakt zu uns




Ich möchte zurückgerufen werden. JaNein

Ihr Ansprechpartner

Florian Sonntag

Leiter Projektmanagement Vertrieb

0800 - 9900909

support@fusion-iot.de